• Meta

  • Propriozeptives Training

    Propriozeptive Rezeptoren sind Sinneszellen in Gelenkkapseln, Bändern, Sehnen und der Muskulatur, in denen der Druck bzw. die Gewebsspannung gemessen wird. Diese Werte werden dann im zentralen Nervensystem registriert und zu sinnvollen Anpassungsreaktionen der Muskulatur verarbeitet. Mit einem propriozeptiven Training verbessert man die Tiefensensibilität und die reflektorische Muskelaktivität, die der koordinativen Kontrolle des Körpers dienen. Gerade nach Operationen und längerfristiger Schonung funktionieren diese komplexen Rezeptorsysteme nur mangelhaft und müssen durch spezielle Übungsformen wieder reaktiviert werden.

    Ernaehrungstip

    Die Menge und die Qualitaet sind entscheidend. Notieren Sie doch mal eine Woche lang was und wieviel Sie zu sich nehmen. Vergleichen Sie dann mal die tatsaechliche Menge mit der empfohlenen Menge an Kalorien und deren Zusammensetzung. Einen Kalorienrechner finden sie hier: Kalorienrechner Ihren empfohlenen Bedarf erfahren Sie hier: Kalorienbedarfsrechner